Buch & Café Lentner www.ichwilllesen.de : Events-Veranstaltungen-Lesungen

 
  • Erich Flügge, Deutschland - du bist mir fremd geworden.
     

    Donnerstag, 29.11.2018 20.00


    "Deutschland, du bist mir fremd geworden"


    ist ein Gesellschaftsporträt der Bundesrepublik und ihres inneren Zustands. Mit Entsetzen blickt Erik Flügge auf die immer größer werdenden Spannungen in der Republik. Auf das politische Berlin schaut er mit Kopfschütteln: Der Kontakt zwischen Volk und Volksvertretern reißt ab. Flügge analysiert den politischen Burnout der deutschen Demokratie und erklärt die inneren Mechanismen einer Veränderung, die Sprengkraft hat. Er scheut sich nicht, die Sprache und Arroganz heutiger Politik anzusprechen und schreibt den demokratischen Parteien ins Stammbuch, wie sie sich verändern müssen. Erik Flügge, geboren 1986, ist Geschäftsführer der Squirrel & Nuts Gesellschaft für strategische Beratung mbH. Er ist politischer Stratege, Dozent und Experte für Beteiligungsprozesse. Flügge berät Spitzenpolitiker und Parteien bei der Kommunikation und viele Städte und Gemeinden bei der Entwicklung von Partizipationsprojekten.

     
    Erich Flügge,
  • Florian Hartleb, Einsame Wölfe
     

    Zu Gast bei uns am Dienstag, den 23.Oktober 20.00 Eintritt 10.--


    Utøya, München, Macerata - Unsere liberale Gesellschaft ist in den letzten Jahren mit einer neuartigen Form von Hass konfrontiert, mehr noch: sie wird davon fundamental bedroht. Rechtsextremisten belassen es längst nicht mehr nur bei Worten, sondern führen konkrete, perfide geplante Anschläge durch, die von Einzelnen, sogenannten Einsamen Wölfen ausgeübt werden. Deutschen Behörden haben diese neue Form des Terrorismus bereits viel zu lange ignoriert. Florian Hartleb hat ein aufrüttelndes Buch darüber verfasst, wie sich Einzelgänger über das Internet vernetzten und so radikalisieren, bis sie für die „weiße Rasse“ töten wollen – und warum der Staat bislang hilflos zusieht und relativiert. Er kennt die persönliche Kränkungsideologie der Täter, weiß, wo sie sich radikalisieren und welche Ideologie ihren Attentaten zugrunde liegt. Ein alarmierendes, präzise recherchiertes Buch, das einen eindringlichen Ausblick auf die Folgen rechten Denkens und den zunehmend globalisierten Rechtsterrorismus wirft. Florian Hartleb, geboren 1979 in Passau, promovierte an der TU Chemnitz zum Thema Rechts- und Linkspopulismus. Zahlreiche Lehrtätigkeiten folgten, u.a. in München, Bonn, Eichstätt und an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Für die Stadt München war er Gutachter im Fall David S. Er hält europaweit Vorträge zu seinen Fachgebieten Terrorismus, Extremismus, Populismus und Digitalisierung und ist ein gefragter Experte in den Medien (u.a. zuletzt ZDF heute, ARD Fakt, Wiener Zeitung, Die Zeit, Report Mainz).

    Lesung Rechtsterrorismus Politik
     
    Florian Hartleb,
  • Sabine Vöhringer, Das Ludwig-Thoma-Komplott
     

    Dienstag, 13 Novemer 20.00 Die Verlegerin Julia Frey findet im Nachlass ihres Großvaters ein Manuskript des bayerischen Schriftstellers Ludwig Thoma. Sie will das Werk neu herausgeben. Doch dann entdeckt sie Hinweise auf eine Mordserie im Vorfeld der Olympischen Spiele 1972. Als sie kurz darauf bedroht wird, bittet Julia ihren Jugendfreund Tom Perlinger um Hilfe. Wurde damals der Falsche verurteilt? Das Komplott scheint Kreise bis tief in die Münchner Politik zu ziehen und fordert weitere Opfer ...

     
    Sabine Vöhringe
  • Dieter Straus Vortrag zu Goethes Faust
     

    Dienstag, 6 November 20.00 Im Zentrum des Buches stehen der Teufelspakt und die Erlösungsfrage. Der Autor fragt nach den Parallelen bei Goethes Faust, Thomas Manns Komponisten Adrian Leverkühn und Klaus Manns Theaterintendanten Hendrik Höfgen. Im Gegensatz zu Goethes Faust können Adrian Leverkühn und Hendrik Höfgen nicht erlöst werden. Der Band zeigt auf, dass die Rettung von Faust an seiner «Selbsterlösung von unten» liegt, die er mit seiner Kolonisierung erreicht, und an der «Liebe von oben», an die Goethe als Anhänger der Allversöhnung glaubt.

    Lesung Vortrag Goethe
     
    Dieter Straus Vo
  • Jenk Jessel , Work - Wife - Balance
     

    Müdigkeit ist eine Frage der Einstellung. Eine erfolgreiche Business-Frau, die in einer Männerbranche ihre Frau steht, zwei entzückende Töchter, die stets ein erstklassiges Gespür für das richtige Timing beweisen, und ein Schriftsteller, der nebenbei in der Backstube seines Food-Start-ups steht - Familienvater Jenk Jessel beweist, wie man bei all dem Wahnsinn den Humor behält und wie einem zu guter Letzt gar eine entspannte Haltung im Spagat zwischen Beruf und Familie gelingt. Jenk Jessel, geboren 1977 im Taunus, studierte Publizistik und Germanistik und zog anschließend nach New York. Er organisierte die erste interaktive Hundeschau der Welt, betextete unzählige Reklametafeln und arbeitete bei mehreren Medienunternehmen, bevor er sich demSchreiben zuwandte. Heute lebt der Autor und Gründer eines Food-Start-ups mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in München. http://www.buchlentner.de/product/3000001099200/weitere-Kategorien_Humor-und-Comedy/Jenk-Jessel/Work-Wife-Balance# Die Lesung findet am Donnerstag, 18. Oktober in der Balanstraße 14 Haidhausen statt . Eintritt 10.--

    Lesung Familie Buchhandlung
     
    Jenk Jessel , W
  • Kirsten Wulf, Vino Mortale Apulien-Krimi 10,00 €
     

     


    Lesung am 28. März 2018  20.00  Buch&Cafe Lentner Balanstr. 14 Haidhausen  089  18910096


    So anregend, sinnlich und spannend wie die neuen Weine Apuliens - perfekte Sommerlektüre! Commissario Cozzoli braucht Entspannung. Findet zumindest sein bester Freund Gigi und lädt ihn zu einem Weinseminar ein. Höhepunkt ist der letzte Abend auf dem Gut einer jungen Winzerin, deren Weine zu den "stillen Stars des Salento" zählen, die seit Kurzem international rasant an Renommee gewinnen. Ausgerechnet ein französischer Sommelier darf als Gastreferent sein aufgeblasenes Urteil abgeben - am nächsten Morgen liegt seine Leiche im Weinkeller. Ein Fall, der sich für Commissario Cozzoli kompliziert entwickelt, denn ausgerechnet Gigi zählt zu den Verdächtigen. Da kann sich seine Nichte, die Hamburger Journalistin Elena Eschenburg, nicht aus den Ermittlungen heraushalten. Die Spuren führen das ungewöhnliche Ermittlerteam in das Geschäft mit europä-ischem Wein, in die noble Familie der Gastgeberin und in die jüngere, fast schon vergessene Geschichte Süditaliens, die noch immer ihre Schatten wirft.

     
    Kirsten Wulf, V
  • FREYA VON STÜLPNAGEL- UND IMMER WIEDER-ZURÜCK INS LEBEN 10,00 €
     

     


    LESUNG AM 10.APRIL  2018  20.00  BUCH &CAFE LENTNER  BALANSTR. 14 HAIDHAUSEN


    Krisenzeiten - Kraftquellen Mit ihrem neuen Buch gewährt Freya v. Stülpnagel Einblick in eigene Krisenzeiten, wie sie immer wieder zurück ins Leben gefunden hat und wie diese Erfahrungen in ihre Arbeit als Trauerbegleiterin einfließen. Sie gibt all jenen Trost, die sich in vergleichbar schwierigen Lebenslagen befinden. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung als Trauerbegleiterin weiß die Autorin, was guttut.

    978-3-466-37211-9
     
    FREYA VON STÜLP
  • Fredy Gareis, König der Hobos - unterwegs mit den Vagabunden Amerikas 10,00 €
     

     


    Lesung am Freitag, 13.4.2018    20.00  Buch&Cafe Lentner Balanstr. 14 Haidhausen  08918910096


    Als blinder Passagier auf Güterzügen durch die USA Sie pfeifen auf den amerikanischen Traum und führen ein Leben außerhalb der Gesellschaft. Getrieben vom Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmung fahren die Hobos illegal auf Güterzügen durch das Land. Eine verschworene Subkultur mit eigener Sprache, moralischem Kodex und Liedern, die sich mit dem Bau der transkontinentalen Eisenbahn entwickelte und bis heute im Schatten des neon-grellen Amerika weiterlebt. Dreieinhalb Monate reiste Fredy Gareis mit diesen Überlebenskünstlern, Landstreichern und Vagabunden durch ein Amerika, das die wenigsten kennen, und lernte von einem Hobo-König, wie man sich als blinder Passagier durchschlägt. Er erlebte Zusammenhalt und Großzügigkeit, die Weite aus Licht und Wind, Einsamkeit, Gewalt und Drogen. Geschichten, die tiefe Einblicke in die raue Seele der USA gewähren: über die Kraft des Individuums, über Enttäuschung, Wut und über das Glück, arm, aber frei zu sein.

    978-3-89029-482-7
     
    Fredy Gareis, K
  • KLAUS C. ZEHRER, DAS GENIE 10,00 €
     

     


    LESUNG AM 17.4.2018   20.00  BUCH&CAFE LENTNER BALANSTR. 14  HAIDHAUSEN 089 18910096


    Boston, 1910. Der elfjährige William James Sidis wird von der amerikanischen Presse als "Wunderjunge von Harvard" gefeiert. Sein Vater Boris, ein bekannter Psychologe mit dem brennenden Ehrgeiz, die Welt durch Bildung zu verbessern, triumphiert. Er hat William von Geburt an mit einem speziellen Lernprogramm trainiert. Durch Anwendung der Sidis-Methode könnten alle Kinder die gleichen Fähigkeiten entwickeln wie sein Sohn, behauptet er. Doch als William erwachsen wird, bricht er mit seinen Eltern und seiner Vergangenheit. Er weigert sich, seine Intelligenz einer Gesellschaft zur Ver fügung zu stellen, die von Ausbeutung, Profitsucht und Militärgewalt beherrscht wird. Stattdessen versucht er, sein Leben nach eigenen Vorstel lungen zu gestalten - mit aller Konsequenz.

     
    KLAUS C. ZEHRER,
  • Jörg Böhm, Moffenkiond 10.--
     
    Donnerstag, 14.04.2016  20.00

    Feierlich tritt das neue Kreuzfahrtschiff "Star of the Ocean" von Hamburg aus seine Jungfernfahrt zu den Metropolen Europas an. Mit an Bord ist Wilhelmina Nissen, Matriarchin der Familie und Chefin der Hamburger Kaffeerösterei Nissen & Brook. Sie hütet ein schreckliches Geheimnis, das bis in die Kriegswirren von 1942 zurückreicht.
    Auch Eva Bredin begleitet ihre Großtante auf die Reise in die eigene Vergangenheit. Und sie ist einer Sache auf der Spur, die mit dem mysteriösen Verschwinden ihrer Freundin Sanne vor zwanzig Jahren zu tun hat. Doch während der Kreuzfahrt werden ausgerechnet die beiden Passagiere ermordet, die Eva der Wahrheit ein großes Stück näherbringen sollten, und die dunkle Familiengeschichte wird ihr zum Verhängnis...

     

    Autorenportrait




    Jörg Böhm ist der Geburtsname des Journalisten Jörg Henn. Er arbeitet als Kommunikationsexperte für ein großes deutsches Versicherungsunternehmen. Er studierte Journalistik, Soziologie und Philosophie und war unter anderem Chef vom Dienst der Allgemeinen Zeitung in Windhoek, Namibia, um dort über Land und Leute zu berichten und von den Geschichten des schwarzen Kontinents zu erzählen. Jörg Henn ist verheiratet und lebt in Köln.

     


    Krimi, Kreuzfahrtkrimi
     
    Jörg Böhm, Mof